Diät-Forum

Leser helfen Lesern => Lecker & gesund kochen => Thema gestartet von: Mia66 am Juni 19, 2009, 09:51:35 am

Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 19, 2009, 09:51:35 am
Wer isst nicht gerne Süßspeisen, wenn da nur nicht die Werte wären? Fett, KH etc. alles immer zu hoch.

Ich mixe mir deshalb immer gerne meine eigenen "entschärften" Rezepte zusammen, Zucker-und KH-reduziert. Habt Ihr Lust einige hier zu posten?

Bisher gepostet: (Stand 25.07.2013)
 : :): Panna Cotta ala Mia                               - gepostet von Mia
 : :): Götterspeise (Wackelpudding)                 - gepostet von Mia
 : :): Schokoladentraum mit Walnuss               - gepostet von Mia
 : :): Tiramisu aus Magerquark und Vanille        - gepostet von schokobaerchen
 : :): Suspiros- meine kleinen Seufzer               - gepostet von Mia
 : :): Californische Wölkchen                            - gepostet von Mia
 : :): Naturjoghurt oder Magerquark mit Mandarinen – gepostet von MissLilith
 : :): Orangen Mousse mit roter Sauce             - gepostet von NIL79
 : :): Buttermilch-Beeren Dessert                     - gepostet von Mia
 : :): Eiscreme zuckerfrei (mit Früchten)           - gepostet von Mia
 : :): Schokoladen-Eiscreme zuckerfrei             - gepostet von Mia
 : :): Kokosnuss-Beeren Smoothie                   -  gepostet von Mia
 : :): Wassermelone Buttermilch Kokosnussmilch Smoothie – gepostet von LittleKitty
 : :): Mousse au Chocolat                                – gepostet von NIL79
 : :): Tiramisu                                                 – gepostet von NIL79
 : :): Rote Birnen mit Vanillecreme                   – gepostet von NIL79
 : :): Crema di Caffee                                      – gepostet von NIL79
 : :): Erdbeersorbet                                         – gepostet von NIL79
 : :): Vanille-Mango-Torte                                – gepostet von NIL79
 : :): Karotten-Nuss-                                       – gepostet von NIL79
 : :): Kirsch-Vollkornschnitten                          – gepostet von NIL79
 : :): Saftiger Käsekuchen                               – gepostet von NIL79
 : :): Heidelbeer-Buttermilch                            – gepostet von NIL79
 : :): Mango-Quark-Törtchen                           – gepostet von NIL79
 : :): Muffins mit Baileys                                   – gepostet von NIL79
 : :): Beeren- Buttermilch- Eis                          - gepostet von NIL79
 : :): Erdbeer-"Sahne" Torte auf Haselnussboden - gepostet von Mia
 : :): Frühstückshörnchen (fast) fettfrei           - gepostet von Mia
 : :): Apfel Joghurt Eis                                     - gepostet von NIL79
 : :): Flan - spanischer Karamellpudding           - gepostet von Mia
 : :): Beerentraum                                          - gepostet von Mia
 : :): Pfannkuchen KH-arm                              - gepostet von Mia
 : :): Naturjoghurt  - Eis mit TK-Früchten         - gepostet von lady_dani
 : :): Bratapfelcreme                                       - gepostet von Mia
 : :): Kokostraum mit Lychee                          - gepostet von Mia
 : :): LowCarb Mandelplätzchen                       - gepostet von Mia
 : :): Hawaiianische Ananastorte                     - gepostet von Mia

Panna Cotta ala Mia
ausreichend für 4 Portionen (auch gut zum Mitnehmen geeignet)
Zutaten
200 ml H-Milch 0.1% Fett von "Well You"
200 ml Kaffeesahne 4% Fett
oder 200 ml Alpen-Kaffeesahne von Saliter 10% Fett (schmeckt fast wie richtige Sahne)
Süßstoff nach Geschmack (auf KH achten)
Vanille flüssig nach Geschmack (oder Mark einer Vanille-Schote)
4 Blatt Gelatine (mit 3 Blatt wird es cremiger, nicht so fest)
Zubereitung
Gelatine im kalten Wasser einweichen, Milch und Kaffeesahne zum Kochen bringen, von der Platte ziehen und mit Süßstoff und Vanille abschmecken. Gelatine einrühren bis sie komplett aufgeweicht ist. In Schüsselchen füllen und sofort mit Klarsichtfolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.
Im Kühlschrank erkalten lassen bis sie fest wird.
Tipp
Auf einen Teller stürzen.
- Mit Erdbeeren, Himbeeren etc. garnieren
- Mit Zimt bestreuen
In kleinen Plastikbehälter gefüllt ideal zum Mitnehmen.
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: candy am Juni 20, 2009, 10:05:28 am
Was für eine tolle Idee Mia! :lol:
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 20, 2009, 13:10:16 pm
Götterspeise (Wackelpudding) zuckerfrei
ausreichend für 4 Portionen (auch gut zum Mitnehmen geeignet)
Zutaten
1 Liter Wasser, evtl. die Hälfte davon als Eiswürfel
Zuckerfreies Getränkepulver nach Geschmack (Erdbeere, Himbeere, Waldmeister, ...)
Süßstoff nach Geschmack (auf KH achten)
1 Pack Gelatine (ausreichend für 1 Liter Flüssigkeit)
Zubereitung
Gelatine im kalten Wasser einweichen. Ist nicht nötig, wenn kalt-lösliche verwendet wird.
In einer großen Schüssel Wasser mit dem Getränkepulver mischen, ich nehme die Hälfte Eiswürfel, da dadurch das Festwerden beschleunigt wird :idea:
Ein klein wenig Wasser aufkochen lassen und die Gelatine darin einrühren bis sie aufgelöst ist.
Die heiße Gelatine nun in die Getränkemischung einrühren, am besten mit dem Schneebesen, damit keine Fäden entstehen.

Evtl. noch abschmecken und nach Geschmack mit Süßstoff nachwürzen.
In Schüsselchen füllen und im Kühlschrank erkalten lassen bis sie fest wird.
Tipp
Auf einen Teller stürzen.
- Mit Erdbeeren, Himbeeren etc. garnieren
- In kleinen Plastikbehälter gefüllt ideal zum Mitnehmen.
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 20, 2009, 19:42:24 pm
Schokoladentraum mit Walnuss
ausreichend für 4 Portionen
Zutaten
250 ml H-Milch 0,1% Fett von WellYou
250 ml Alpen-Kaffeesahne von Saliter (schmeckt fast wie richtige Sahne)
1 gehäufter EL Kakaopulver (keine Fertigpulver mit Zucker!!)
4 Blatt Gelatine (mit 3 Blatt wird es cremiger, nicht so fest)
3 Eiweiß
30 g Walnüsse gehackt
Süßstoff
Zubereitung
Gelatine im kalten Wasser einweichen. Milch und Kaffeesahne mit Kakaopulver gut verrühren und aufkochen bis sich das Pulver aufgelöst hat.
Die Gelatine einrühren. Abkühlen lassen und ab und zu umrühren.
Die Eiweiß (wirklich nur ganz frische verwenden) steif schlagen und unter die kalte Schokimasse heben. Mit Süßstoff abschmecken.
Die gehackten Walnüsse vorsichtig unterheben.
In Schüsselchen füllen und in den Kuhlschrank stellen bis die Creme fest ist.
Tipp
auf Teller stürzen
- mit gehackten Walnüssen garnieren
- für den Farbklecks ein Minzeblättchen ins Eck legen
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: schokobaerchen am Juni 21, 2009, 18:47:04 pm
Ich bereite Teramisu immer anstelle von Mascapone mit Magerquark und vanillepudding zu, ich nehme dann diesen kochpudding und bereite den mit der hälft der angegebenen menge milch zu und rühre auch nur die hälfte an zucker rein und vermische das anschließend mit dem quark. ;)
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 22, 2009, 20:27:01 pm
Suspiros- meine kleinen Seufzer
Zutaten
4 Eiweiss
Süssstoff - muss zum Backen geeignet sein
Zubereitung
Die Eier sorgfältig trennen. Die Eiweiße auf höchster Stufe im Elektromixer schlagen bis es steif ist. Den Süßstoff einrieseln lassen. Hier ist die Mengenangabe etwas schwierig, da es auf die Sorte ankommt. Auf ein Backblech Backpapier ausbreiten und mit Teelöffel kleine Häufchen setzen. Die Menge ist ausreichend für ein ganzes Blech.
Im vorgeheizten Backofen auf 180 Grad ca. 5-7 Minuten backen. Sie sollen eine hellbraune Farbe bekommen.
Sie schmecken zum SEUFZEN. Mmmm
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 23, 2009, 08:13:25 am
Californische Wölkchen
Zutaten
200 g weichen Frischkäse
200 g weiche Butter
1 Hand voll Blaubeeren
Süßstoff
1 Teelöffel Vanille Extrakt (oder Mark einer Vanille-Schote)
1 Teelöffel zuckerfreien Sirup
Zubereitung
Den Frischkäse mit der Butter verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Nach Geschmack süßen und mit dem Vanille Extrakt sowie dem Sirup verfeinern. Zuletzt die Beeren vorsichtig unterheben.
Mit einem Teelöffel kleine Wölkchen auf ein Backpapier setzen und einfrieren. Im Sommer ein leckere Erfrischung mit wenig KH.
Tipp
Die Blaubeeren können nach Belieben auch mit anderen Beeren ausgetauscht werden
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: ysommersprosse am Juni 24, 2009, 13:43:32 pm
Hallo Mia66,

hört sich alles total lecker an - schade nur das ich keinen Süßstoff vertrage  :x  bekomme davon ziemlich postwendend Bauchkrämpfe und Durchfall...aber ein bißchen Zucker ist auch nicht total verkehrt. Musste mich nur erstmal dran gewöhnen, weniger süß zu essen...

Viele Grüße,
Yvonne
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 24, 2009, 15:35:25 pm
Hallo Yvonne,

hast du es schon mal mit Stevia versucht? Hier kannst du ein wenig darueber lesen http://gesunde-ernaehrung.suite101.de/article.cfm/stevia_natuerlicher_zuckerersatz oder heir  http://www.medizin.de/ratgeber/themen-a-z/s/stevia-rebaudiana-zuckerersatz.html
Ich kaufe ihn uebrigens in Muenchen auf dem TollWood, da wird er als Bademittel verkauft :lol: , da er bei uns nicht zugelassen ist.

LG
Mia
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: MissLilith am Juni 25, 2009, 13:55:43 pm
Also ich esse als Nachtisch meistens Naturjoghurt oder magerquark (mit nen bisschen Sprudelwasser angerührt schmeckt der wie Sahnequark) mit Dosenmandarinen drin.
Super lecker und 150 g haben ca 70 kalorien.... astrein :-)
Titel: Orangen Mousse mit roter Sauce
Beitrag von: NIL79 am Juni 25, 2009, 14:50:20 pm
Ich kann es leider nicht selber essen (Gelantine, bin Vegetarier), finde aber, dass es echt gut klingt.
Meine Ma hat mal jede Menge WW Rezepte bei ebay ersteigert, da kommt es auch her, da wuerde man 1,5 P. anrechnen muessen.

Für 4 Personen

Zutaten:

4 Blatt weiße Gelatine
2 Eier
6 Orangen
flüssiger Süßstoff
1 Prise Salz
200g Himbeeren
250g Erdbeeren
1 EL Zitronensaft
2 TL gehackte Pistazien
einige Blätter Zitronenmelisse

Zubereitung:

1.   Gelatine in reichlich kaltem Wasser ca, 10 Minuten einweichen und ausdrücken, Eier trennen, Orangen auspressen. Eigelb und Süßstoff auf dem Wasserbad unter Erwärmen schaumig schlagen, nach und nach den Orangensaft hinzufügen. Die Gelatine darin auflösen und die Masse im Kühlschrank ca. 30 Minuten erkalten  lassen. Eiweiß mit etwas Salz schaumig schlagen und vorsichtig unter die Orangenmousse heben. Die Mousse ca. 2 weitere Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.
2.   Für die Sauce Himbeeren mit Erdbeeren pürieren. Das Püree mit Zitronensaft und Süßstoff abschmecken und als Spiegel auf Dessertteller setzten. Die Orangenmousse mit 2 Löffeln zu Nocken formen und darauf setzten. Mit gehackten Pistazien sowie Zitronenmelisse garniert servieren.

Ich hoff es schmeckt euch!

 (http://www.foodplaner.de/ticker/87764.png)  (http://www.foodplaner.de)
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Spooky_M am Juni 25, 2009, 15:02:34 pm
Zitat von: \"Mia66\"

hast du es schon mal mit Stevia versucht?



Tja mit Stevia ist das so eine Sache hatten hier im Forum auch schon mal ein Thread dazu und ich habe mich ein bißchen darüber informiert!

Es ist hier in Deutschland noch nicht zugelassen und das hat sicher viele Gründe..einer davon ist wohl das noch nicht 100% ausgeschlossen werden kann das Stevia nicht ggf. karzinogen wirkt (krebs hervorruft). Aus diesem Grund steh ich dem ganzen etwas skeptisch gegenüber....
Titel: Re: Orangen Mousse mit roter Sauce
Beitrag von: Mia66 am Juni 25, 2009, 16:24:40 pm
Zitat von: NIL79
Ich kann es leider nicht selber essen (Gelantine, bin Vegetarier)[/i]

Hast du es schon mal mit JOHANNISBROTKERNMEHL probiert. Das dickt die Speisen auch sehr gut an. Gibt es im Refomhaus oder auch im Supermarkt, z.B. Handelsh... im Glas von BIO - Gut & Gerne - Binde Fix Mittel.

Das waere auch fuer Vegetarier geeignet und ich denke, dass du die Speisen damit gut hinbekommst.

LG
Mia
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: marielin am Juni 25, 2009, 16:56:01 pm
EIne weitere GElatinealternative ist AgarAgar aus dem Bioladen...
Funktioniert hervorragend.

Ich bin ebefalls nicht besonders für Süßstoff, meine Alternativen sind: Honig, Agavendicksaft, (Zuckerrübensirup), wos passt auch Ahornsirup...
   Agavendicksaft ist eine sehr neutrale Süße, ebenso wie Fruchtsüße (von Allos im Bioladen), bei Honig variieren die Sorten stark, Zuckerrübensirup hat genau wie Ahornsirup einen recht starken Eigengeschmack, dass passt nicht überall.. Ich würde einfach ausprobieren....
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: NIL79 am Juni 25, 2009, 17:02:33 pm
Danke fuer den Tip! Werde ich bei Gelegenheit gleich mal ausprobieren und dann berichten, wie\'s schmeckt!
Hmmm, freu mich schon auf eure Rezepte, ich hoffe nur die schmecken nicht zu gut :wink: !

 (http://www.foodplaner.de/ticker/87764.png)  (http://www.foodplaner.de)
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 25, 2009, 18:44:49 pm
Buttermilch-Beeren Dessert
ausreichend für 4 Portionen (auch gut zum Mitnehmen geeignet)
Zutaten
300 g frische Erdbeeren oder Himbeeren (oder zuckerfreies Getraenkepulver)
Süssstoff
500 g Buttermilch
100 ml Milch
9 Blatt Gelatine (mit 7 Blatt wird es cremiger, nicht so fest)
Zubereitung
Gelatine im kalten Wasser einweichen. Die Beeren waschen und pürieren, mit Süssstoff und Buttermilch verrühren.
Wenig Milch  zum Kochen bringen, von der Platte ziehen und die Gelatine einrühren bis sie komplett aufgeweicht ist.
Dann rasch unter die Buttermilch-Beeren-Mischung einrühren.
In kleine Schüsselchen füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.
Tipp
Wer noch mehr Kalorien sparen will, nimmt anstelle der Beeren ein zuckerfeies Getraenkepuler (habe ich schon mit Kirschgeschmack ausprobiert, schmeckt super)
Auf einen Teller stürzen.
- Mit Erdbeeren, Himbeeren etc. garnieren
In kleinen Plastikbehälter gefüllt ideal zum Mitnehmen.
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 26, 2009, 08:02:41 am
Obst hat teilweise ganz schoen viele Kalorien. Ich habe eine Regel, Bananen sowie alles mit Kern und Stein vermeide ich, da der Zuckergehalt relativ hoch ist.
Hier der Link zu einer Seite, die wie ich finde recht gut und uebersichtlich ist fuer Kcal - Angaben http://www.body-town.de/kalorien/Obst/

Ich habe auch noch eine Liste gefunden fuer WW mit Punktangabe, die ich euch nicht vorenthalten moechte:
Ananas 0
Apfel 0
Aprikose 0
Banane, 1 kleine, 100 g 1
Bananenchips, ungesüßt, mit Fett,
1 Portion, 40 g 2
Beeren, jede Sorte 0
Birne 0
Cherimoya (Zimtapfel) 0
Dattel, frisch, 2 Stück, 12 g 0,5
Erdbeeren 0
Feigen, frisch, 1 Stück, 50 g 0,5
Granatapfel, 1 Portion, 100 g 1
Grapefruit 0
Guave 0
Kaki/Persimone/Sharonfrucht, 1 Stück 1
Kaktusapfel/-birne/ -feige 0
Kapstachelbeeren/ Physalis, 1 Hand voll 0,5
Karambole 0
Tomaten 0
Paprika 0
Lauch 0
kartoffeln 2 aber davon soviele du magst
Nudeln 4 davon soviele du magst
Kirschen, 8 Stück, 50 g 0,5
Kiwi 0
Kumquats 0
Litchi/Lychees, 4 Stück, 50 g 0,5
Mandarine 0
Mango, 1/2 kleine Frucht, 100 g 1
Melone, jede Sorte 0
Mirabellen, 3 Stück, 60 g 0,5
Nektarine 0
Obstkonserven, ohne Zucker
(außer Kirschen und Zwetschgen) 0
Obstkonserven, mit Zucker, 1 Portion,
150g 2
Obstscheiben, ungesüßt, getrocknet,
1 Portion, 40 g 1,5
Orange 0
Papaya 0
Passionsfrucht/Maracuja, 1 Stück, 30 g 0,5
Pfirsich 0
Pflaumen, 1 Stück, 50 g 0,5
Pomelo 0
Quitte 0
Reineclauden, 3 Stück, 60 g 0,5
Rosinen, 2 EL, 14 g 0,5
Tangerine 0
Trockenobst, jede Sorte, 1 Stück, 20 g 0,5
Weintrauben, 1 Hand voll, 100 g 1
Zwetschgen, 2 Stück, 50 g 0,5
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Pely am Juni 26, 2009, 09:54:02 am
Eine tolle Liste! Bin ja eh so ein Statistiken- und Zahlen-Fan...  :roll:

Durch meine Fructosemalabsorbtion bin ich aber eher eine Steinobst- und Bananenesserin, aber das macht auch mal nix.  :wink:  Immer noch besser als Schoki und Chips. ;)
Titel: Eicreme zuckerfrei
Beitrag von: Mia66 am Juni 28, 2009, 18:00:18 pm
Eiscreme zuckerfrei
Zutaten:
500 ml Alpen-Kaffeesahne 10% von Saliter (schmeckt fast wie richtige Sahne)
1 Ei
3 Eigelb
Süßstoff nach Geschmack (auf KH achten)
1/2 Teelöffel flüssige Vanille (oder Mark einer Vanille-Schote)

Zubereitung:
Das Ei und die Eigelb mit dem Süßstoff mischen. Die Sahne erhitzen, bis sie fast kocht. Die heisse Sahne mit der Vanille langsam in die Eiercreme giessen und dabei gut rühren.
Die Mischung in den Topf zurückschütten. Nun langsam und ständigem Rühren ca. 2 Minuten erhitzen bis die Creme andickt. Von der Platte ziehen und in eine Schüssel umfüllen. Die Schüssel abdecken und im Kühlschrank abkühlen lassen.
Wenn eine Eiscrememaschine vorhanden ist, die kalte Masse einfüllen und entsprechend weiterverarbeiten.
Ansonsten die Masse noch einmal gut umrühren, die Schüssel in den Gefrierschrank stellen und einfrieren lassen.

Tipp
Nach Belieben pürierte Früchte nach Erkalten der Masse untermischen und dann einfrieren.
Titel: Schokoladen-Eiscreme
Beitrag von: Mia66 am Juni 28, 2009, 18:59:56 pm
Schokoladen-Eiscreme zuckerfrei
Zutaten:
500 ml Alpen-Kaffeesahne 10% von Saliter (schmeckt fast wie richtige Sahne)
4 Eigelb
Süßstoff nach Geschmack (auf KH achten)
2 gehäufter Esslöffel Kakaopulver (keine Fertigpulver mit Zucker!!)
2 Teelöffel zuckerfreien Schokoladensirup
1/2 Teelöffel flüssige Vanille (oder Mark einer Vanille-Schote)

Zubereitung:
Die Eigelb mit einer Gabel aufschlagen. Die Sahne erhitzen, bis sie fast kocht. Die Eigelb langsam einfliesen lassen und dabei gut rühren. Nun langsam und ständigem Rühren ca. 2 Minuten erhitzen bis die Creme andickt. Kakaopulver, Schokoladensirup und Vanille in die Eiercreme geben und dabei gut rühren, bis sich das Pulver aufgelöst hat. Mit dem Süßstoff abschmecken.

Von der Platte ziehen und in eine Schüssel umfüllen, abdecken und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Wenn eine Eiscrememaschine vorhanden ist, die kalte Masse einfüllen und entsprechend weiterverarbeiten.
Ansonsten die Masse noch einmal gut umrühren, die Schüssel in den Gefrierschrank stellen und einfrieren lassen.
Titel: Beeren Smoothie
Beitrag von: Mia66 am Juni 29, 2009, 17:21:22 pm
Kokosnuss-Beeren Smoothie

Zutaten:
1 Dose ungesuesste Kokosnuss-Milch
1 Paeckchen Seidentofu
300 g frische Beeren nach Wahl, einige zum Servieren zurueckhalten
Suessstoff nach Geschmack
3 Eiswuerfel

Zubereitung:
Die Kokosnuss-Milch, den Seidentofu mit den Beeren im Mixer mixen, bis alles schoen weich ist. Mit Suesstoff abschmecken und weitermixen, dabei die Eiswuerfel einzeln zugeben.
In Glaeser fuellen und mit Beeren garnieren. Sofort servieren.

Tipp
Ich friere Obstsaefte im Eiswuerfelbehaelter ein und nutze sie fuer Smoothies
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: LittleKitty am Juni 29, 2009, 17:33:09 pm
Was nimmst du denn da für Kokosnussmilch? Die ich immer in den Geschäften sehe haben 20 g Fett pro 100 ml, d.h. pro Packung/Dose 80 g :shock:
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 29, 2009, 18:26:45 pm
Hallo LittleKitty,

es gibt verschiedene fettarme Kokosnussmilch. Die meisten Asialaeden bieten sie an. Online z.B.:

http://www.culimonde.com/kokosmilch-light.html

Info:
http://magazine.web.de/de/themen/gesundheit/ernaehrung/7673954-Kokosmilch-statt-Sahne-Kein-Cholesterin-weniger-Fett,cc=000005548700076739541pacvg,pd=1.html

Da ich mein Essen auf LowCarb umgestellt habe, darf ich noch relativ viel Fett am Tag essen. da ist ein Glas Smoothie schon erlaubt.

Solltest du jedoch fettarm essen, koenntest du die Kokosnussmilch mit fettarmer Milch austauschen und Kokosaroma (Backen) zufuegen.

Das ist genau das, wa ich versuche zu machen - die Rezepte abaendern, damit sie "diaettauglich" werden.

LG
Mia
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: LittleKitty am Juni 29, 2009, 19:08:58 pm
Ja, natürlich, das mache ich ja auch. Bei mir gabs heute z.B. auch einen Smoothie als Snack, 300g Wassermelone mit 250 g Buttermilch und 50 g Kokosnussmilch. Hab mich halt nur gewundert, da mir bisher fettarme Kokosnussmilch noch nicht über den Weg gelaufen ist :wink:
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: NIL79 am Juni 29, 2009, 20:44:53 pm
Hab auch noch ein paar WW Rezepte!

Mousse au Chocolat

für 4 Portionen

Zutaten:

100g Zartbitterschokolade
1 EL Cognac
2 EL gekochter Kaffee
1 1/2 Blatt Gelatine
2 Eidotter
2 TL Staubzucker
2 Eiklar
1 TL Staubzucker

Zubereitung:

1.   Schokolade, Cognac und Kaffee in einem kleinen Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen.
2.   Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
3.   Eidotter mit 2 TL Staubzucker im Wasserbad schaumig schlagen, nach und nach die Schokoladenmasse unterrühren. Die ausgedrückte Gelatine dazugeben und gut durchrühren.
4.   Im Kühlschrank kalt stellen.
5.   Eiklar mit 1 TL Staubzucker steifschlagen und unter die leicht erstarrte Schokoladencreme heben.

Nährwert: Pro Person 4 Points


Tiramisu

Für 6 Personen

Zutaten:

2 EL Sahnepuddingpulver
250ml fettarme Milch
Mark von ¼ Vanilleschote
75g Zucker
2 Eiweiß
300g Magerquark
150g Löffelbiskuits
5 EL kalter Espresso
2 EL Rum (bzw. Amaretto)
1 TL Kakaopulver, entölt, ohne Zucker

Zubereitung:

1.   Pudding nach Packungsanweisung mit Milch, Vanillemark und 50g Zucker herstellen. Eiweiß mit restlichem Zucker steif schlagen. Quark mit dem Pudding verrühren und Eiweiß unterheben.
2.   Eine Glasform (25 x 15 cm) mit der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen. Espresso mit Rum verrühren , Löffelbiskuits damit beträufeln, mit Puddingcreme bestreichen, Schichtung wiederholen und mit Kakao bestäuben. Im Kühlschrank ca. 6 Stunden kalt stellen.

Zubereitungszeit:   ca. 30 Minuten
Kühlzeit:   ca. 6 Stunden

Nährwert: Pro Person 4 Points


Rote Birnen mit Vanillecreme

Für 4 Personen

Zutaten:

200ml Kirschsaft, ohne Zucker
1 kleine Stange Zimt
2 Nelken
4 Birnen
3 EL Magerquark
500g fettarmer Joghurt
Mark einer halben Vanilleschote
Einige Tropfen flüssiger Süßstoff
2 TL gehackte Pistazien

Zubereitung:

1.   Kirschsaft mit Zimt und Nelken aufkochen. Birnen schälen, halbieren und Kerngehäuse entfernen. Birnen sofort in den kochenden Kirschsaft geben und ca. 3 Minuten garen. Birnen im Saft auskühlen lassen.
2.   Quark und Joghurt glatt rühren und mit Vanillemark und Süßstoff abschmecken. Vanillejoghurt als Spiegel auf große Teller gießen, Birnen darauf anrichten und mit Pistazien bestreute servieren.

Zubereitungszeit:   ca. 10 Minuten
Garzeit:   ca. 10 Minuten
Kühlzeit:   ca. 30 Minuten

Nährwert: Pro Person 2 Points


Crema di Caffee

Für 4 Personen

Zutaten:

9 Löffelbiskuits
8 EL starker gebrühter Kaffee (bzw. Espresso)
8 EL Apfelmus, ohne Zucker
300g Magerquark
4 EL Mineralwasser
einige Tropfen Vanillearoma
flüssiger Süßstoff
1 TL Kakaopulver, entölt, ohne Zucker

Zubereitung:

1.   Eine flache Form mit Löffelbiskuits auslegen, mit Kaffee beträufeln und Apfelmus darüber streichen.
2.   Quark mit Mineralwasser und Vanillearoma glatt rühren und mit Süßstoff abschmecken. Die Creme als oberste Schicht in die Form geben und glatt streichen. Im Kühlschrank ca. 1 Stunde durchziehen lassen und mit Kakaopulver bestäubt servieren.

Zubereitungszeit:   ca. 5 Minuten
Kühlzeit:   ca. 1 Stunde

Nährwert: Pro Person 2 Points


Erdbeersorbet

Für 4 Personen

Zutaten:

3 Limetten (ersatzweise Zitronen)
120g brauner Zucker
2 Blatt weiße Gelatine
500g Erdbeeren (ersatzweise TK)

Zubereitung:

1.   Für den Zuckersirup Limetten auspressen und den Saft mit Zucker und 50ml Wasser in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat und etwas abkühlen lassen. Gelatine in reichlich kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen, ausdrücken und in der Zuckerlösung auflösen.
2.   Erdbeeren pürieren und das Püree mit dem Zuckersirup verrühren. Masse in eine Schale füllen und ca. 5 Stunden gefrieren lassen, dabei mehrmals mit dem Pürierstab durchrühren. Das Sorbet in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, in gekühlte Gläser spritzen und sofort servieren.

Zubereitungszeit:   ca. 10 Minuten
Garzeit:   ca. 5 Minuten
Gefrierzeit:   ca. 5 Stunden

Nährwert: Pro Person 2 Points


Ich hoffe es schmeckt Euch!

 (http://www.foodplaner.de/ticker/87764.png)  (http://www.foodplaner.de)
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: NIL79 am Juni 29, 2009, 20:54:29 pm
Habe uebrigens auch eine ganze Reihe von Kuchenrezepten (WW). Ich stelle einfach mal die Liste rein und dann auf Nachfrage die Rezepte... na ja, die die mich am meisten ansprechen stelle ich vielleicht auch schon mal rein!
(Die Fett geschriebenen Rezepte sind schon drin!)

Inhalt

1. Muffins mit Baileys

2. Erdbeer - Rhabarber - Strudel

3. Pflaumenschnecken

4. Apfel-Pistazien-Kuchen

5. Apfelschnitten mit Zimt

6. Apfelkuchen mit Streuseln

7. Apfelkuchen mit Zimtstreusel

8. Apfel-Quitten-Muffins

9. Mandarinen Quarktorte

10. Pflaumenkuchen vom Blech

11. Saftiger Zwetschgenkuchen

12. Erdbeer-Kiwi-Biskuit

13. Streuselkuchen mit Beeren

14. Mango-Quark-Törtchen

15. Apfelkuchen mit  Streuseln

16. Mandarinen-Schoko-Kuchen

17. Pflaumenkranz

18. Apfelschnecken

19. Fruchtige Zitronenschnitten

20. Süsse Aprikosen-Snacks

21. Bunte Muffins

22. Orangen-Marmorkuchen

23. Tante Ernas Sonntagskuchen

24. Vanille Quark Stollen

25. Orangenkuchen

26. Schmandkuchen

27. Apfelkuchen

28. Käse-Sahne-Torte

29. Gebackene Topfentorte

30. Fruchtiger Zitronenkuchen

31. Heidelbeer-Buttermilch-Kuchen

32. Gespenster-Muffins

33. Heidelbeer-Streuselkuchen

34. Aprikosenkuchen mit Walnüssen

35. Leichter Apfelkuchen

36. Pflaumenkuchen vom Blech

37. Schnelle Bananen-Schnitte

38. Cappuccino Muffins

39. Saftiger Käsekuchen

40. Rhabarber-Kuchen

41. Kartoffel-Apfeltaschen

42. Erdbeer-Joghurt-Schnitten

43. Bananenkuchen

44. Frische Johannisbeer-Dickmilch-Torte

45. Frischkäse-Torte light

46. Apfel-Birnen-Kuchen

47. Kirsch-Vollkornschnitten

48. Nussecken

49. Aprikosen-Joghurt-Torte

50. Bananen-Happen

51. Bananen-Rührkuchen

52. Beeren-Streusel-Torte

53. Biskuitrolle

54. Buttermilch-Orangen-Kuchen

55. Feiner Walnusskuchen

56. Feiner Zitronenkuchen

57. Glühwein-Gewürzkuchen

58. Gugelhupf

59. Haselnusskranz

60. Himbeer-Frischkäse-Torte

61. Himbeerschnecken

62. Irische Kirsch-Scones

63. Italienischer Panettone

64. Karotten-Nuss-Kuchen

65. Kerniger Birnen-Kuchen

66. Kirsch-Torte

67. Kirschkuchen mit Biss

68. Kleine Creme-Fruchttorten

69. Kleine Espresso-Kuchen

70. Kokos-Limetten-Kuchen

71. Lebkuchen-Kaffee-Torte

72. Linzer Ringe

73. Mandarinen-Windbeutel

74. Marzipan-Mohn-Kuchen

75. Mokka-Marmorkuchen

76. Rote Birnen-Torte

77. Schoko-Pfirsich-Törtchen

78. Spekulatius-Mandarinen-Torte

79. Vanille-Mango-Torte

Also, keine falsche scheu! Sagt mir bescheid, was euch interessiert!

 (http://www.foodplaner.de/ticker/87764.png)  (http://www.foodplaner.de)
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: NIL79 am Juni 29, 2009, 21:06:07 pm
Vanille-Mango-Torte

Für 12 Stück

Zutaten:

2 kleine Mangos (400 g)
2 EL Puderzucker
1 EL Zitronensaft
6 Blatt weiße Gelatine
300 g Margerquark
250 g fettarmer Joghurt
Mark einer Vanilleschote
6 EL Zucker
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
18 Vollkornkekse, ohne Schokolade / Creme (120 g)

Zubereitung:

1.   Mangos fein würfeln, mit Puderzucker, 2 Esslöffeln Wasser und Zitronensaft kurz bei milder Hitze andünsten. Gelatine in reichlich kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen, ausdrücken, unter Erwärmen auflösen, unter die Mangomasse rühren und ca. 30 Minuten kühl stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt.
2.   Quark untrrühren, Joghurt mit Vanillemark, Zucker und Süßstoff verrühren und unterziehen. Einen Tortenring (Durchmesser 22 cm) um eine Tortenplatte legen, Boden und Rand mit Keksen auslegen, Mangomasse einfüllen und glatt streichen. Torte im Kühlschrank ca. 5 Stunden erstarren lassen und servieren.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Kühlzeit: ca. 5 Stunden, 30 Minuten

Nährwert: Pro Stück 2,5 Points


Karotten-Nuss-Kuchen

Für 20 Stück

Zutaten:

300 g Karotten
4 Eier
120 g Zucker (brauner Zucker?)
1 TL Vanillezucker
70 g gemahlene Haselnüsse
2 TL Backpulver
200 g Mehl
1/2 TL Zimt

Zubereitung:

1.   Karotten fein raspeln, Eier trennen und Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Karotten und Haselnüsse unter die Eigelb-Masse rühren. Backpulver, Mehl und Zimt mischen und unter die Masse heben.
2.   Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Karotten-Nuss-Masse heben. Kastenform (Länge 26 cm) mit Back-Folie auslegen, Teig in die Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas: Stufe 2) ca. 70 Minuten backen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Backzeit: ca. 70 Minuten

Nährwert: Pro Stück 2 Points


Kirsch-Vollkornschnitten

Für 20 Stück   

Zutaten:

250 g Halbfettmargarine
150 g Zucker
1 Ei
160 ml Wasser
180 g Weizenvollkornmehl
2 TL Kakaopulver, entölt, ohne Zucker
2 TL Backpulver
1 kg Sauerkirschen (Konserve, ohne Zucker)
200 g Karotten
210 g Saure Sahne

Zubereitung:

1.   Margarine schaumig schlagen, Zucker, Ei und Wasser hinzugeben und ca. 3 Minuten rühren. Mehl mit Kakao- und Backpulver mischen und esslöffelweise unter die Margarinenmasse rühren. Kirschen abtropfen, Karotten raspeln, beides unter den Teig ziehen.
2.   Teig auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas: Stufe 2) auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Kuchen sofort nach dem Backen mit Saurer Sahne bestreichen und nach dem Erkalten in 20 Stücke schneiden.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten         
Backzeit: ca. 25 Minuten

Nährwert: Pro Stück 3,5 Points

Saftiger Käsekuchen

Für 12 Stück                  

Zutaten:

5 Eier
60 g Zucker
3 EL Stärkemehl
abgeriebene Schale 1 unbehandelten Zitrone
einige Tropfen Vanillearoma
600 g Magerquark
2 EL Rosinen

Zubereitung:

1.   Eier trennen, Eigelb mit Zucker ca. 10 Minuten schaumig schlagen. Stärkemehl, Zitronenschale und Vanillearoma unterrühren. Quark gut abtropfen lassen und mit den Rosinen unter die Eigelbmasse ziehen. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkcreme heben.
2.   Eine kleine Springform (Ø 24 cm) mit Backfolie auslegen. Quarkmasse einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas: Stufe 1) auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten         
Backzeit: ca. 50 Minuten

Nährwert: Pro Stück 2 Points

Heidelbeer-Buttermilch-Kuchen

Für 24 Stücke

Zutaten:

Boden

400g Mehl
1Päckchen Backpulver
1Prise Salz
200g Zucker
300g Buttermilch
3 Eier
einige Tropfen Butter-Vanillearoma

Belag

500g Heidelbeeren oder andere Früchte nach Geschmack

Zubereitung:

1.   Das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und der halbenmenge Zucker vermischen.Bie Buttermilch mit den Eiern und dem Backaroma verquirlen und langsam zur Mehl-Zucker-Mischung gießen.Alles mit dem Mixer zu einem glattem Teig verrühren.
2.   Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen.Die Früchte darauf verteilen.und den restlichen Zucker darüber streuen.Das Blech in den kalten Backofen schieben und den Kuchen bei 200 Grad ca. 30 Min. backen.

Nährwert: Pro Stück 2 Points

Mango-Quark-Törtchen
   
Für 12 Stücke

Zubereitung:

Für den Teig:

180g Weizenmehl
60g Weizenvollkornmehl
1 TL Backpulver
100g Halbfettmargarine
60g brauner Rohrzucker
3 Tropfen Vanillearoma
3 EL Mineralwasser

Für den Belag:

1 kleine Mango (200g)
250g Magerquark
1 Ei
3 TL Honig
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 EL Zitronensaft
flüssiger Süßstoff

Zubereitung:

1.   Weizenmehl, Vollkornmehl, Backpulver, 90g Margarine, Zucker, Vanillearoma und Wasser zu einem glatten Teig verkneten und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen. Teig in 12 Portionen teilen und zwischen Folie ausrollen. Tortelettförmchen mit restlicher Margarine einfetten und mit Teig auslegen.
2.   Für den Belag Mango in Würfel schneiden. Quark mit Ei, Honig, Puddingpulver, Zitronensaft uns Süßstoff verrühren und Mangowürfel unterziehen. Creme in die Förmchen füllen.
3.   Mango-Quark-Törtchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad (Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen, abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.

Zubereitungszeit:   ca. 30 Minuten
Kühlzeit:   ca. 30 Minuten
Backzeit:   ca. 30 Minuten

Nährwert: pro Stück 3 Points   

Muffins mit Baileys

für 12 Portionen

Zutaten:

2 Eier
140 g Weizenmehl
120 g Zucker
6 g Backpulver (2 TL)
100g Brunch - Streichrahm
60 g Baileys oder Eierlikör
1 Prise Salz

Zubereitung:

Die Eier mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Den Rahm in der Mikrowelle etwas flüssig werden lassen, Baileys und den flüssigen Rahm zufügen und glatt rühren. Mehl und Backpulver darauf sieben und so unterheben, daß der Teig feucht ist und keine Klumpen hat.
Den Backofen auf 200°C vorzeizen.
Den Teig in die Form füllen und etwa 15 bis 20 Minuten backen.
Nährwerte pro Portion 129 kcal, 3,5g Fett

Nährwert: 2,5 Points pro Stück

Puh, gar nicht so einfach sich zu entscheiden  :oops:
Hier also eine "kleine" Vorauswahl

 (http://www.foodplaner.de/ticker/87764.png)  (http://www.foodplaner.de)
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juni 29, 2009, 21:11:46 pm
Hallo NIL79,
deine Desserts hoeren sich lecker an. Ich werde die Rote Birnen mit Vanillecreme als erstes probieren(http://www.web-smilie.de/smilies/essen_und_trinken/sdb79248.gif). Die passen gut in meinen LowCarb-Speiseplan.

LG
mia
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: NIL79 am Juni 29, 2009, 21:21:18 pm
Stelle auch noch mal die Liste von den Desserts ein.
Laeuft genauso! Schreibt mir, was ihr haben wollt!

Inhalt

1. Kürbiskompott

2. Multi-Fruchtpfanne

3. Kiwi-Kokos-Chutney

4. Erdbeersorbet

5. Festlicher Obstsalat

6. Orangen-Mousse mit roter Sauce

7. Crema di Caffee

8. Streifen-Peter mit Vanillesauce

9. Gefüllte Aprikosen

10. Griess-Schnitten mit geeister Fruchtsauce

11. Joghurt-Mousse mit Rhababer

12. Griespudding mit Früchten
 
13. Gebackene Ananas

14. Schlemmerbecher Tricolore

15. Rote Birnen mit Vanillecreme

16. Tiramisu

17. Rhabarber-Erdbeer-Pizza

18. Mousse au Chocolat

19. Festliche Bratäpfel

20. Fruchtiges Himbeereis

21. Mandarinen-Joghurt-Creme

22. Dattel-Zimt-Quark

 (http://www.foodplaner.de/ticker/87764.png)  (http://www.foodplaner.de)
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: NIL79 am Juni 29, 2009, 21:23:16 pm
So, es gibt auch noch suesse Auflaeufe! Ihr wisst ja, wie\'s geht!

1. Beerenauflauf

2. Milchreis-Kirsch-Auflauf

3. Blaubeer-Gratin

4. Dampfnudeln mit Apfelfüllung

5. Joghurt-Grieß-Auflauf mit Mangosauce

 (http://www.foodplaner.de/ticker/87764.png)  (http://www.foodplaner.de)
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: NIL79 am Juli 05, 2009, 14:28:07 pm
Beeren- Buttermilch- Eis

Hatte gestern Lust auf Eis, aber keine einkaufen zu gehen. Also hab ich mir aus verschiedenen Beeren, Buttermilch und Zucker (kann man natürlich auch ersetzen) ganz leicht selber welches gemacht! Ich habe so kleine Förmchen (ca. 100ml), um das einzufrieren. Hat echt super geklappt (aber leider auch Super- Suchtfaktor, weil\'s so lecker ist :oops: ). Ich habe alle drei verschiedene Sorten in ein Förmchen gefüllt, zuerst:
70g Himbeeren
15g Zucker
50g Buttermilch,
dann
70g Blaubeeren
15g Zucker
50g Buttermilch,
dann
55g Erdbeeren
12g Zucker
30g Buttermilch
(Hätte nicht mehr ganz gepasst)

Einfach pürieren. Wer will, kann das natürlich auch noch sieben, aber ich mag Kerne (Himbeeren) ganz gerne.

Habe das auf 6 Förmchen verteilt und eingefroren! Hmmm, lecker!
Pro Eis hat das ganze 48 kcal, 1g EW, 0,25g Fett, 9,8g KH
Man kann natürlich einiges an KH und kcal einsparen, wenn man den Zucker bspw. durch Süßstoff ersetzt.
Titel: Erdbeer-"Sahne" Torte auf Haselnussboden
Beitrag von: Mia66 am Juli 05, 2009, 19:40:41 pm
Erdbeer-"Sahne" Torte auf Haselnussboden
Dieses Rezept habe ich mir zusammengestellt mit der Absicht Fett und auch KH zu sparen (LowCarb)

Zutaten Teig
3 Eier
75 g Suessstoff pulverform zum Backen geeignet (z.B. Splenda)
1 Teeloeffel Backpulver
50 g Haselnuesse gemahlen (anstelle von Mehl – das ca. 7 x soviel KH hat)
25 g Speisestaerke

Zutaten Top
400 g Frischkaese 0.2% Fettgehalt (2 Becher)
Oder
500 g Exquisa 0.2% Fettgehalt
6 Blatt Gelatine
Suesstoff nach Geschmack
250 ml Alpen-Kaffeesahne von Saliter 10% Fett (schmeckt fast wie richtige Sahne) gut gekuehlt
500 g Erdbeeren (wahlweise auch andere Beeren oder Ananas)

Zubereitung
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform (26 cm) ausbuttern.
Die Eier mit dem Suesstoff auf hoechster Stufe cremig schlagen – kann einige Minuten dauern.

           In der Zwischenzeit die Gelatine im kalten Wasser einweichen.

Die Haselnuesse, die Speisestaerke mit dem Backpulver gut mischen.
Das Ruehrgeraet abstellen und etwa die Haelfte der Nussmischung ueber die Eiercreme streuen, kurz auf neidrigster Stufe mischen, den Rest druebergeben und nochmal kurz auf niedrigster Stufe mischen.
In die Form fuellen und auf 180 Grad Umluft ca. 15 Min. backen.
Zum Abkuehlen auf die Seite stellen.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, das Gruen entfernen und klein schneiden. Einige Beeren zum Garnieren zurueckhalten.

Nun das Topping zubereiten.
Ca 50 ml von der Sahne in einem Topf erhitzen. Die Gelatine darin unter Ruehren aufloesen und zur Seite stellen. Falls Ananas verwendet wird, kann ein Teil davon pueriert werden, erhitzen und darin die Gelatine ausfloesen.
Den Frischkaese oder den Quark (je nach Geschmack, ich habe Frischkaese genommen – das hat aber einen ziemlichen Eigengeschmack. Das naechste mal nehme ich Exquisa 0.2%, der duerfte neutraler sein) in die Ruehrschuessel geben und mit Suesstoff abschmecken.
Die Gelatine-Sahne–Mischung einlaufen lassen, dabei das Ruehrgeraet laufen lassen, damit sich keine Gelatine–Klumpen bilden.
Die restliche Sahne auf hoechster Stufe schlagen. Das klappt auch mit dieser 10%igen Sahne wunderbar, wenn sie gut gekuehlt ist.
Nun die steife Sahne unter den Quark bzw. Frischkaese heben und etwa die Haelfte der Erbeeren drunterheben. Auf den abgekuehlten Haselnussboden geben und nun die restlichen Erdbeeren darauf verteilen, diese sinken dann noch etwas in das Topping ein. Nun sofort in den Kuehlschrank. Ich habe die Torte Mittag zubereitet und am Abend bereits angeschnitten.

Tipp
Vor dem Servieren noch mit Erdbeerhaelften belegen.
Falls Ananas verwendet wird, kann ein Teil davon pueriert werden, erhitzen und darin die Gelatine ausfloesen. Die restliche Ananas als kleine Steuckchen unterheben wie oben beschrieben.

Hinweis
Das Topping wurde ueberraschend fluffig, ist ueberhaupt nicht eingefallen und hat wirklich lecker geschmeckt.

Dieses Rezept ist fettarm und hat wenig KH.
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Claudita84 am Juli 05, 2009, 23:12:30 pm
danke für das rezept!! klingt lecker! woher bekommt man splenda? gibts das auch im globus?
lg
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Juli 06, 2009, 17:17:08 pm
Hallo Claudita84,

am Besten, du googelst nach Splenda um eine gute und fuer dich bequeme Bestell-Quelle zu finden.

LG
Mia
Titel: Frühstückshörnchen (fast) fettfrei
Beitrag von: Mia66 am Juli 19, 2009, 13:16:52 pm
Frühstückshörnchen (fast) fettfrei

Zutaten
300 g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe
1/2 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Zucker
200 ml lauwarme, fettarme Milch oder Buttermilch
1 Ei und 2 Teelöffel Milch zum Bestreichen

Zubereitung
Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und in die Mitte ein Mulde drücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln, den Zucker drübersteuen und mit etwas Milch verrühren. Den Vorteil auf etwa doppelte Grösse gehen lassen.

Nun das Salz und die restliche Milch zuschütten und daraus einen Hefeteig rühren. Er soll sich vom Schüsselrand lösen und beim Druck nachgeben. Den Teig ca 1/2 - 1 Stunde bis auf ca. doppelte Grösse gehen lassen.

So, nun kommt ein Trick, den ich mir im Internet "abgeschaut" habe: über das Nudelholz einen Nylonstrumpf ziiehen. Dadurch bleibt beim Ausrollen überhaupt nichts pappen und der Teig reisst auch nicht mehr. Das klappt für Hefeteig, Mürbteig, Plätzchen usw. probiert es mal, das ist echt super.

Den Teig kreisrund ausrollen und wie bei einer Pizza 8  Dreiecke schneiden. Diese nun von der grossen Seite her zur Spitze aufrollen, auf ein mit Bckpapier belegtes Backblech legen und zu einem Hörnchen formen / biegen.

Das Ei mit etwas Milch verschlagen und die Hörnchen damit bestreichen. Ca. 1/2 bis 1 Stunde gehen lassen, nochmals bestreichen und dann bei 180°C ca. 25 Minuten backen. Sie sollen ein schönes Braun erhalten.

Tipp
Diese Hörnchen sind fast fettfrei, wunderbar locker und lecker.
Sie können vor dem Aufrollen auch mit geriebenen Käse besteut werden.
Oder mit Speckwürfelchen etc. etc.
Sind dann halt nicht mehr so Kcal.-arm.
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am August 01, 2009, 14:03:04 pm
Hallo Nil 79,

heute habe ich dein "Beeren- Buttermilch- Eis" gemacht mit Johannisbeeren und Blaubeeren.

Das erste Glas habe ich gleich gegessen, das hat es erst gar nicht bis zur Gefriertruhe geschafft :wink:  - und es war einfach nur lecker :!:

Ich habe den Zucker gegen Splenda ausgetauscht um KH zu sparen.

LG
Mia
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: NIL79 am Oktober 13, 2009, 11:35:57 am
Hmm, heute werde ich mir wohl was suesses machen.. hab erst gedacht, dass ich mir Pfannkuchen machen werde, hab dann aber noch ein tolles Apfel Joghurt Eis- Rezept entdeckt.

3  Äpfel  
¼ Liter Apfelsaft, naturtrüb und ungesüßt  
1 Msp. Zimt  
250 g Joghurt, (Magerjoghurt)  

Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden.
In der Zwischenzeit den Apfelsaft mit dem Zimt zum Kochen bringen, dann die Apfelstücke zugeben und gar dünsten. Die Apfelmischung beiseite stellen, abkühlen und danach im Kühlschrank völlig erkalten lassen.

Zur kalten Apfelmasse den Joghurt dazugeben und im Mixer fein pürieren.
Die Masse in eine verschließbare, gefriergeeignete Schüssel geben und im Tiefkühlschrank mindestens 4 Stunden frosten lassen.

Wer ein paar mehr Kalorien möchte, nehme 3,5%igen Naturjoghurt oder halb Magerjoghurt und halb Sahne.
Statt Zimt kann als Geschmackszutat auch gehackte Zitronenmelisse verwendet werden.

Ich glaube, dass hier wohl kaum einer mehr Kalorien haben moechte, aber im Sommer ist die Zitronenmelisse bestimmt auch toll!

Vielleicht mache ich mir ja auch Pfannkuchen mit dem Eis... mal sehen, wie viele kcal ich einsparen kann  :wink:
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: NIL79 am Oktober 13, 2009, 11:39:22 am
Hmm, heute werde ich mir wohl was suesses machen.. hab erst gedacht, dass ich mir Pfannkuchen machen werde, hab dann aber noch ein tolles Apfel Joghurt Eis- Rezept entdeckt.

3  Äpfel  
¼ Liter Apfelsaft, naturtrüb und ungesüßt  
1 Msp. Zimt  
250 g Joghurt, (Magerjoghurt)  

Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden.
In der Zwischenzeit den Apfelsaft mit dem Zimt zum Kochen bringen, dann die Apfelstücke zugeben und gar dünsten. Die Apfelmischung beiseite stellen, abkühlen und danach im Kühlschrank völlig erkalten lassen.

Zur kalten Apfelmasse den Joghurt dazugeben und im Mixer fein pürieren.
Die Masse in eine verschließbare, gefriergeeignete Schüssel geben und im Tiefkühlschrank mindestens 4 Stunden frosten lassen.

Wer ein paar mehr Kalorien möchte, nehme 3,5%igen Naturjoghurt oder halb Magerjoghurt und halb Sahne.
Statt Zimt kann als Geschmackszutat auch gehackte Zitronenmelisse verwendet werden.

Ich glaube, dass hier wohl kaum einer mehr Kalorien haben moechte, aber im Sommer ist die Zitronenmelisse bestimmt auch toll!

Vielleicht mache ich mir ja auch Pfannkuchen mit dem Eis... mal sehen, wie viele kcal ich einsparen kann  :wink:
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am April 25, 2010, 13:02:11 pm
Flan -  spanischer Karamellpudding
Zutaten
50 g Splenda (evtl. 150 g Zucker nehmen)
nochmal 50 g Splenda (evtl. 150 g Zucker nehmen)
2 Zimtstangen
8 Eigelb
1 Liter fettarme Milch (ich nehme 0.1 % Fett)

Zubereitung
50 g Splenda (oder Zucker) im Topf leicht bei mittlerer Hitze hellbraun karamelisieren lassen und in eine feuerfeste Form fuellen.
Im gleichen Topf die 2ten 50 g Splenda (oder Zucker) karamelisieren lassen und die Milch einschuetten. Zimtstangen zerbrechen und mit aufkochen lassen. Abkuehlen lassen und die Zimtstangen entfernen.

Die Eier sorgfältig trennen und die Eigelb in die kalten Milch ruehren.
Bei 180 Grad ca. 60 Minuten im Wasserbad stocken lassen

Wenn abgekuehlt ist stuerzen und die Karamellsosse druebertraeufeln.
Titel: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: emitrash am April 28, 2010, 16:19:32 pm
Hmmm das hört sich ja alles total lecker an.
Soll noch mal einer behaupten, die, die abnehmen, würden sich nur von Salat ernähren  :lol:
Titel: Re: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am März 04, 2011, 07:24:16 am
Beerentraum

Zutaten:
100 ml Kefir
flüssigen Süßstoff
1 EL Zitrone
125 g Himbeeren
1 EL Pinienkerne

Je 100 Gramm
KH = 4,7   
F = 3,82
E = 3   
Kcal = 70

Zubereitung:
Den Kefir mit dem Süßstoff und Zitronensaft verrühren. Die Himbeeren vorsichtig unterheben. Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne abrösten und über die Creme streuen.
Titel: Re: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am März 11, 2011, 14:11:05 pm
Pfannkuchen KH-arm

Zutaten:
Eier
Milch
Sojamehl
Butter zum Ausbacken

Alle Zutaten mischen - wie beim Pfannkuchenteig - und portionsweise in Butter ausbacken.

Tipp:
Das Sojamehl hat nur 3 Gramm KH per 100 Gramm. Da der Teig beim Wenden sehr leicht zerfaellt, sollten nur kleine Pfannkuchen gebacken werden und in einer wirklich gut beschichteten Pfanne, sonst hat man nur Fetzen statt Pfannkuchen.

LG
Mia
Titel: Re: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: lady_dani am Juni 20, 2011, 18:31:44 pm
Habe auch noch ein Eis-Rezept

Ich mische TK-Früchte mit Naturjoghurt im Mixer

Meistens 150 g Früchte und 150 g - 200 g Naturjoghurt

Durch die TK-Früchte gefriert der Joghurt

Ein einziger Nachteil beim dem Eis gibt es - es ist nicht lange gefroren und schmilzt recht schnell

Aber es geht schnell und ist wahnsinnig lecker
Titel: Re: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: zsoom am Juni 20, 2011, 21:44:09 pm
geil Leute das werde ich am WE mal nachmachen, danke dafür
Titel: Re: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Dezember 29, 2011, 18:59:30 pm
Bratapfelcreme

Zutaten:
4 Äpfel
250 ml Wasser
Süßstoff
1 Zimtstange
200 ml fettarme Milch
4 Blatt Gelatine

Zubereitung:
Wasser mit der Zimtstange zum Kochen bringen. Die Äpfel schälen, in kleine Stücke schneiden und in das kochende Wasser geben, weich kochen lassen.
In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Milch in das Apfelwasser geben und einrühren. Die Zimtstange herausnehmen und die Masse pürieren. Die Gelatine unter Rühren die Masse einarbeiten. Mit Zucker oder Süßstoff süßen und abschmecken. Die Creme in Gläser füllen und ca. 2 Stunden kalt stellen.
Nach Belieben vor dem Servieren mit Apfelschnitzel dekorieren.
Titel: Re: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am Januar 27, 2012, 17:53:06 pm
Kokostraum mit Lychee
ausreichend für 3 Portionen

Zutaten
1 Dose eingelegte Lychees
½ Dose ungesüßte Kokosmilch (fettarm)
4 Blatt Gelatine

Zubereitung
Gelatine im kalten Wasser einweichen.
Kokosmilch aufkochen, die Gelatine einrühren. Mit etwas Sirup aus der Lychee-Dose „abschmecken“.
Die Lychees in drei Gläser aufteilen und die Kokoscreme drübergießen.

Abkühlen lassen und 2-3 mal umrühren, damit sich die Gelatine nicht am Boden absetzt.

In den Kuhlschrank stellen bis die Creme fest ist.

LowCarb und LowFat freundlich.

LG
Mia
Titel: Re: Panna Cotta & Co entschärft
Beitrag von: Mia66 am März 10, 2012, 10:23:37 am
LowCarb Mandelplätzchen
ergibt 1 Backblech

100 g    weiche Butter
70 g       Sojamehl
100 g    geriebene Mandeln
2            Eier
½ TL    Natron
          Süßstoff nach Geschmack
         Rosinen nach Belieben

Zubereitung

Alle Zutaten mit dem Knethaken oder per Hand mischen. Backblech mit Backpapier ausgelegen.
Ich nehme 10 Gramm je Plätzchen, mache kleine Bällchen und drücke sie etwas platt.
Bei 160 Grad ca.10-15 Minuten – je nach Backofen.

Tipp:
Wenn jedes Plätzchen gewogen wird und gleich schwer ist, wird es einfacher die Nährwerte zu berechnen.
Sojamehl und Mandeln haben wenig KH.
Titel: Hawaiianische Ananastorte
Beitrag von: Mia66 am Juli 25, 2013, 12:26:36 pm
Hawaiianische Ananastorte

Hier habe ich Kreation einer Torte ohne Backen und diätfreundlich probiert:

Als Boden wird aus zerkrümelten 200 g Löffelbiskuit und 1 Glas Light-Marmelade (ich nahm Erdbeere) gemischt. In eine 26er Form drücken.

1. Topping

Dann Ananas pürieren. Entweder aus einer frischen, dadurch spart ihr euch den Zucker aus den Dosenprodukten. So ca. 300 Gramm.
Mit 400 g 0,2% Frischkäse und Diätzucker mischen,
6 Blatt Gelatine einweichen und mit 6 Esslöffel des Ananas- Pürees erhitzen. In die Ananasmischung einrühren.
Nun noch 1 Becher Sahne schlagen und unterheben. Hier könnt ihr auch austauschen, mit Alpen-Kaffeesahne von Saliter 10% Fett (schmeckt fast wie richtige Sahne).
Auf den Boden geben und ein ca. 2 Stunden fest werden lassen.

2. Topping
Nun noch Ananasringe darauf verteilen und 500 ml Orangensaft-Saft mit 6 Blatt Gelatine gemischt  darüber geben. Wieder kalt stellen bis der Belag fest ist.

Mit Kokosraspel dekorieren – ist eine leckerere Sommertorte.

LG
Mia